Samstag, 20.07.2024

Warum Unternehmen aktuell keine Lust haben, an die Börse zu gehen

Empfohlen

Sophie Neumann
Sophie Neumann
Sophie Neumann ist eine Kulturjournalistin, die mit ihrem breiten Wissen und ihrem feinen Gespür für Ästhetik Leserinnen und Leser begeistert.

Der Markt für Börsengänge ist in diesem Jahr fast zum Erliegen gekommen, da immer weniger Unternehmen sich für diesen Schritt entscheiden. Stattdessen setzen viele Firmen auf alternative Strategien. Besonders in Deutschland ist die Zurückhaltung bei Börsengängen spürbar.

Letzte erfolgreiche Börsengänge in Deutschland liegen Monate bis fast zwei Jahre zurück. Unsichere Zeiten und Multikrisen beeinflussen die Entscheidung für Börsengänge. Unternehmen bevorzugen alternative Strategien wie den Verkauf an strategische Investoren. Einige Unternehmen wie Stada und Sunrise Medical verfolgen eine Doppelstrategie. Die Wall Street wird oft als bevorzugter Standort für Börsengänge gewählt. Der Mangel an Aktienkultur in Deutschland im Vergleich zu den USA ist ebenfalls ein Faktor. Viele Börsendebütanten der Vergangenheit sind unter ihren Ausgabekurs gefallen.

Die Zurückhaltung bei Börsengängen in Deutschland und weltweit wird durch unsichere Zeiten und alternative Strategien von Unternehmen beeinflusst. Die Wahl des richtigen Zeitpunkts und Standorts für einen Börsengang spielt eine entscheidende Rolle. Trotz der Herausforderungen stehen einige Unternehmen noch mit einem Börsengang in den Startlöchern.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten