Samstag, 20.07.2024

„Führer und Verführer“ im Kino: Hetzer, Lebemann und Lästermaul

Empfohlen

Felix Weber
Felix Weber
Felix Weber ist ein Sportjournalist, der mit seiner Begeisterung für den Sport und seinem fesselnden Schreibstil packende Berichte liefert.

Das Biopic ‚Führer und Verführer‘, inszeniert von Joachim A. Lang, taucht tief in die düstere Vergangenheit ein und wirft einen beklemmenden Blick auf die Figur des Nazi-Propagandisten Joseph Goebbels. Von 1938 bis 1945 spannt sich der Film und zeichnet eindringlich die Inszenierungsstrategien Goebbels‘ nach, die maßgeblich zur Verbreitung von Hitlers Ideologie beitrugen.

Original-Quellen und Überlebende, die die Folgen antisemitischer Hetze am eigenen Leib erlebten, liefern authentische Einblicke in die Schrecken jener Zeit. Der Regisseur schreckt nicht davor zurück, das Täterdenken und die gewöhnlichen Mörder der NS-Zeit zu beleuchten, um die Abgründe menschlicher Grausamkeit aufzuzeigen.

Dieser düstere Blick in die Vergangenheit wirft auch ein grelles Licht auf die Gegenwart. Parallelen zwischen vergangener und aktueller Hass-Propaganda werden deutlich. Es wird verdeutlicht, wie leicht Menschen durch manipulative Medien und Lügen beeinflusst und verführt werden können, ein Mahnmal für die Notwendigkeit, wachsam zu bleiben und die Macht der Worte und Bilder zu hinterfragen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten