Dienstag, 16.07.2024

Warum Emanuel Buchmann nicht allein die Lust verloren hat: Zerwürfnis bei Bora-hansgrohe

Empfohlen

Katharina Schwarz
Katharina Schwarz
Katharina Schwarz ist eine engagierte Umweltjournalistin, die mit ihrer Leidenschaft für den Naturschutz und ihrer fundierten Recherche überzeugt.

Nach öffentlicher Kritik von Emanuel Buchmann an seiner Giro-Ausbootung gehen der Radprofi und der deutsche World-Tour-Rennstall am Ende der Saison getrennte Wege. Während Tadej Pogacar beim Giro d’Italia dominierte, führte die Nichtnominierung von Buchmann zu öffentlicher Kritik. Dies führte zu Unstimmigkeiten zwischen Buchmann und dem Rennstall Bora-hansgrohe, die zur Trennung führten.

Tadej Pogacar gewann den Giro d’Italia mit sechs Etappensiegen und fast zehn Minuten Vorsprung. Emanuel Buchmann kritisierte öffentlich seine Nichtnominierung und Unstimmigkeiten mit dem Rennstall führten zur Trennung am Ende der Saison.

Die Kritik von Buchmann führte zu Unstimmigkeiten und schließlich zur Trennung von Bora-hansgrohe. Buchmann wird sich in dieser Saison nach einer neuen Mannschaft umsehen müssen, da eine erneute Berufung in die Mannschaft für die Tour de France unwahrscheinlich ist.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten