Samstag, 20.07.2024

Kreditvergabe steigt: Bringt das den Immobilienmarkt endlich wieder in Schwung?

Empfohlen

Theresa König
Theresa König
Theresa König ist eine talentierte Nachwuchsredakteurin, die mit ihrer Kreativität und ihrem frischen Blick auf aktuelle Themen überzeugt.

Nach dem Zinsschock von 2022 erholen sich die Eigenheimkäufe, während der Markt für Wohnimmobilien weiterhin schwächelt. Der Verband deutscher Pfandbriefbanken (VDP) verkündete, dass das Finanzierungsvolumen der Kreditinstitute im ersten Quartal 2024 auf 27 Milliarden Euro gestiegen ist, was einem Wachstum von 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Die Erholung der Eigenheimkäufe gibt Hoffnung auf eine Belebung des Immobilienmarktes. Trotzdem bleibt der Markt für Wohnimmobilien weiterhin schwach. Das Finanzierungsvolumen der Kreditinstitute stieg im ersten Quartal auf 27,0 Milliarden Euro, was einem Wachstum um 4,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese positiven Zahlen geben Anlass zu der Annahme, dass sich der Markt langsam erholt.

Demnach verdichten sich die Anzeichen für eine anhaltende Belebung des Marktes für Wohnimmobilien. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob dieser positive Trend anhält.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten