Samstag, 20.07.2024

Schlecker-Pleite 2012: Angehörige müssen Millionenbetrag erstatten

Empfohlen

Felix Weber
Felix Weber
Felix Weber ist ein Sportjournalist, der mit seiner Begeisterung für den Sport und seinem fesselnden Schreibstil packende Berichte liefert.

Die ehemalige Drogeriemarktkette Schlecker wird von einem Skandal um die Auslagerung von Besch\u00e4ftigten in eine Personalagentur eingeholt. Verantwortliche der ehemaligen Schlecker-Kette m\u00fcssen ein unrechtm\u00e4\u00dfig ausgezahltes Darlehen in H\u00f6he von 1,35 Millionen Euro zur\u00fcckzahlen.

Die Insolvenzverfahren und die Auslagerung von Besch\u00e4ftigten stehen im Zentrum des Skandals um die Schlecker-Pleite. Der Darlehen in H\u00f6he von 1,35 Millionen Euro, das unrechtm\u00e4\u00dfig an Verantwortliche der Schlecker-Kette ausgezahlt wurde, muss nun erstattet werden.

Im Fokus des Skandals steht das Unternehmen Meniar, das ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen als Leiharbeiterinnen einstellte. Rund 25,000 Mitarbeiter, haupts\u00e4chlich Frauen, verloren ihre Arbeitspl\u00e4tze durch die Schlecker-Pleite. Meniar wurde 2008 gegr\u00fcndet, um ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen nach ihrer Entlassung wieder einzustellen, allerdings als Leiharbeiterinnen f\u00fcr deutlich weniger Geld.

Nach der Schlecker-Pleite wurden Anton Schlecker und seine Kinder in einem Bankrott-Prozess verurteilt. Die Schlecker-Kinder erhielten zwei Jahre und sieben Monate Gef\u00e4ngnisstrafe, w\u00e4hrend Anton Schlecker zu einer Bew\u00e4hrungsstrafe verurteilt wurde.

Die Schlecker-Familie muss das unrechtm\u00e4\u00dfig ausgezahlte Darlehen von 1,35 Millionen Euro zur\u00fcckzahlen, sowie die angefallenen Zinsen. Das Unternehmen Meniar nutzte den ‚Dreht\u00fcreffekt‘, um ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen als Leiharbeiterinnen einzustellen. Die Schlecker-Pleite f\u00fchrte zu einem Bankrott-Prozess, in dem Anton Schlecker und seine Kinder verurteilt wurden.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten